Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Motorwassersportclubs Birkenwerder e.V.

 

Der MC Birkenwerder e.V. stellt sich neu auf!

 

 

 

Seit dem Großbrand im November 2019 haben der Vorstand und die Mitglieder des MC Birkenwerder e.V. eine sehr bewegte und herausfordernde Zeit zu bewältigen. Es gab einige Unruhe im Verein und es war an der Zeit, sich auf eine klare Zukunft zu orientieren. Um wieder in ruhiges und zielführendes Fahrwasser zu kommen, wurde Ende August eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen. Im Ergebnis der dabei durchgeführten Diskussionen wurde auch ein teilweise erneuter Vorstand gewählt, mit Tino Hoffmeister als 1. Vorsitzenden an der Spitze.

Der neu gewählte Vorstand hat sich ganz klar die Aufgabe gestellt, den Fokus auf den Wiederaufbau zu legen und gleichzeitig aber auch im Laufe der Zeit notwendig gewordene Veränderungen anzupacken. Dazu wird man sich auf Prioritäten verständigen und die bevorstehenden Aufgaben Schritt für Schritt abarbeiten. So hofft der neue Vorstand auch auf die Möglichkeit, im Jahr 2021 die allseits beliebten Veranstaltungen unter Beteiligung der Öffentlichkeit (wie Hafenfest, Rentnerfahrt etc.) durchführen zu können. In diesem Jahr haben ja bekanntermaßen die notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19 Pandemie bei viel Geplantem einen Strich durch die Rechnung gemacht.  Wir wünschen dem Vorstand und allen Vereinsmitgliedern viel Erfolg bei der Bewältigung der bevorstehenden Aufgaben.

 

 

 

Olaf Hirsch, 2. Vorsitzender

 

 

 

Der neue Vorstand des MC Birkenwerder e.V. (von l.n.r.) Olaf Hirsch, Leander Grahl, Manuela Thiemann, Rocco Fiebig, Claudia Lindner, Roger Eichelmann und Tino Hoffmeister (Jörg Jahn- nicht auf dem Foto)

 


Wo die Briese in die Havel mündet, am alten Havelarm, befindet sich idyllisch gelegen der Motorwassersportclub. Der heute eingetragene gemeinnützige Verein wurde 1968 gegründet, um Freizeitkapitänen ein zuhause zu bieten und gemeinsam den motorisierten Wassersport ausüben zu können. Diese Tradition wurde bis heute bewahrt und über mehrere Generationen fortgeführt. Darüber hinaus werden Kinder und Jugendliche an den motorisierten Wassersport herangeführt und die Senioren der Region einmal im Jahr mit den Booten der Vereinsmitglieder auf den heimischen Wasserstraßen ausgefahren.