Ausfahrt mit Senioren am 07.09.2019

Zum 49. Mal hat am 07.09.2019 die Ausfahrt mit Senioren stattgefunden.

 

Angemeldet hatten sich 74 Senioren, es sind jedoch nur 66 gekommen.

 

In diesem Jahr gestaltete sich die Ausfahrt mir den Senioren mehr als problematisch. Auf Grund des sehr niedrigen Wasserstandes, mussten eine Großteil der Boote – besonders die größeren Boote mit Tiefgang über 90cm – im Hafen bleiben. Dadurch war es nicht möglich, alle Senioren mit einem mal auszufahren.

 

Auch die Alternative die Spreewald Kähne zu nutzen, klappte leider nicht, da der „Alte“ Spreewaldkahn zwar im Wasser liegt, aber bei Zuladung so viel Wasser eindringt, das nur noch kurze Ausfahrten möglich sind. Der „Neue“ Spreewaldkahn stand auch nicht zur Verfügung, da dort derzeit umfangreiche notwendige Reparaturarbeiten durchgeführt werden.

 

Bei der morgendlichen Fahrerbesprechung hatten sich 19 Sportsfreunde bereit erklärt, mit Ihren Booten eine Ausfahrt durchzuführen.

 

Da die 66 Senioren nicht mit einmal mitfahren konnten, wurde entschieden, dass es zwei Fahrten geben wird. Das Ziel etwas verkürzt und so kamen alle Senioren in den Genuss an der Ausfahrt teilzunehmen Die Fahrt führte dann nicht wie geplant in den Veltener Stich sondern nur bis nach Hennigsdorf.

 

Am Ende des Tages war es trotz der widrigen Umstände eine gelungene Veranstaltung.

 

Der Vorstand dankt allen Beteiligten und besonders den Skippern, die sich bereit erklärt haben ein zweites Mal nach Hennigsdorf zu fahren.

 

 

 

Tino Hoffmeister

 

2. Vorsitzender

 

Hafenfest am 29.06.2019 in Birkenwerder

Hier gehts zur Bildergalerie vom Hafenfest 2019

 

 

Am letzten Wochenende fand zum 16. Mal das traditionelle Hafenfest im idyllisch gelegenen Hafen des MC Birkenwerder e.V. bei strahlendem Sonnenschien und wolkenlosem Himmel und sommerlichen Temperaturen statt.

 

Diese Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit dem Ruderverein und dem Anglerverein durchgeführt.

 

Eingehüllt wurde die Veranstaltung durch die Verleihung der Blauen Flagge, die der MC Birkenwerder für die vorbildliche Arbeit zur Erhaltung der Umwelt verliehen bekommen hat

 

Den Gästen bot sich ein herausgeputztes und gestriegeltes Hafengelände mit vielen Attraktionen für Groß und Klein.

 

Für die Keinen gab es ein vielseitiges Angebot an Spaß und Spiel. Zu den größten Beliebtheiten bei den Kindern gehörte neben dem Kinderschminken und Basteln, auch die Hüpfburg mit den umliegenden Spielemöglichkeiten.

 

Als Highlight für alle Gäste war die Ausfahrt mit dem alten originalen Spreewaldkahn entlang der alten Havel auf den Oder-Havel-Kanal in Richtung Lehnitz bis zur wilden Badestelle. Die Fahrt dorthin führte aus dem Hafen an der Einmündung der Briese und an unzähligen Seerosen vorbei.

 

Dort konnten verschiedene Libellenarten, Enten mit ihrem kleinen Nachwuchs, Fischreiher und eine Vielzahl von einheimischen Vögeln in fast unberührter Natur bewundert und beobachtet werden. Nach ca. 30 Minuten kamen alle Gäste wieder wohlbehalten, jedoch teilweise mit nassen Füßen, im Hafen an, da der alte Spreewaldkahn mehr Wasser gezogen hat, als anfangs erwartet.

 

Die Jugend des MC Birkenwerder sowie die Jugend des Rudervereins haben je ein Parcours ausgelegt und Zeitfahrten mit dem Rudereiner und dem Schlauchboot durchgeführt. Interessierte Kinder und Jugendliche konnten auch selbst unter Anleitung einmal versuchen, das Schlauchboot mit Motor durch den Parcours zu steuern.

 

Natürlich darf bei einem Hafenfest auch der Besuch des Römischen Meeresgottes Neptun nicht fehlen. So wurden einige Landratten des Rudervereins Birkenwerder durch Neptun in sein Reich aufgenommen und sind von nun an verpflichtet sein Reich zu schützen und zu ehren.

 

Für das leibliche Wohl wurde natürlich auch gesorgt. So gab es neben frisch gebackenen Kuchen auch deftiges vom Grill und der Angelverein Birkenwerder bot frischen Räucherfisch an. Eingeheizt wurde den Gästen neben warmen und kalten Getränken auch mit Lifemusik des Tanzmusikduos „Rolog“.

 

Besonderen Dank gilt an dieser Stelle allen Helferinnen und Helfern. Ohne Euch kann und wird diese eine Veranstaltung erst zum Leben erweckt und für jeden Einzelnen etwas ganz Besonderes.

 

Ein weiterer Dank gilt auch der DLRG Hennigsdorf, die den Spreewaldkahn auf den Fahrten begleitet hat, dem „Strammen Max“ für die Bewirtung der Gäste und auch dem Tanzmusikduo Rolog.

 

Tino Hoffmeister

 

2. Vorsitzender

 

Hier gehts zur Bildergalerie vom Hafenfest 2019

 

 

Besuch der 50. Messe „Boot“ in Düsseldorf

Besuch der 50. Messe „Boot“ in Düsseldorf

 

Am 20. Januar besuchten fünf Sportfreunde und zwei Wassersport-interessierte Bekannte die Jubiläumsmesse in Düsseldorf. Morgens ging es mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom schönen Dorint-Hotel in Düsseldorf los zur 50. Messe mit rekordverdächtigen fast 2000 Ausstellern. Hier gab es für jeden etwas zu sehen, zu kaufen und zu erfahren. Hunderte Boote konnten von innen und außen besichtigt werden. Boote, die für manchen in Zukunft in die persönliche Auswahl kommen oder „Bötchen“, die aus technischen oder/und finanziellen Gründen schlicht unerreichbar bleiben werden.

 

Kanus, Ribs (eines trug gleich drei 400 PS-Verados von Mercury am Spiegel), Surfbretter, Segelboote in allen Größen und natürlich Motorboote in jeder Richtung. Reichhaltiges Zubehör, Charter-, Revierüberblicke, Surf,- Tauch- und Angelausrüstung gab es zu bestaunen. Kinder konnten sich u. a.  in einem großen Becken im Segeln üben.

 

Am Rande nahmen wir Vorträge wahr, u. a. über die Überfischung von Haien in China. Das was einem hierzulande als „Schillerlocke“ verkauft wird ist in Wahrheit der vom Aussterben bedrohte Dornhai. Haien werden die Flossen abgeschnitten, um Suppe davon zu kochen, der Rest wird einfach wieder in Meer geschüttet. Sollte jeder mal drüber nachdenken, was er da so kauft an Spezialitäten.

 

Im Grunde muss man auf einer so großen Veranstaltung schon vorher wissen, welche Themengebiete man aufsuchen (und auslassen will), denn es ist unmöglich, alles an einem einzigen Tag zu besuchen. Leider hatte niemand einen Schrittzähler dabei das hätte sich gelohnt an diesem Tag. Einige Sportfreunde hatten sich so verlaufen, dass sie mit einem Shuttle-Bus wieder zum vereinbarten Treffpunkt am Nordeingang gebracht werden mussten… 😉

 

Nicht zuletzt wegen dem schönen Ausklang und des Ausruhens der schmerzenden Füße beim „Mexikaner“ in der sehenswerten Altstadt Düsseldorfs war es für alle Mitstreiter eine schöne Veranstaltung. Die einhellige Meinung „Wir kommen wieder“! Vielleicht können wir ja zur 51. „Boot“ noch ein paar Sportfreunde zum Mitkommen animieren.

 

Rocco Fiebig

 


Ausfahrt mit Senioren 2018

Bei sehr schönem Herbstwetter fanden 60 Senioren aus der Gemeinde Birkenwerder den Weg auf unser schönes Clubgelände. Nach der Begrüßung der Senioren durch unsere Vorstandsvorsitzende Maria May und den Bürgermeister Stephan Zimniok wurden die Senioren auf die Boote verteilt.
Aufgrund des geringen Wasserstandes konnten leider nur 10 Boote, der Vereinsmitglieder auslaufen. Daher wurden auch unserer zwei Spreewaldkähne für die Ausfahrt mobilisiert. Die Senioren genossen die Ausfahrt zur Schleuse Pinnow in vollen Zügen. Zur Unterstützung in Sachen Sicherheit waren auch fleißige Helfer der DLRG am Start.
Gegen Mittag waren dann alle wohlbehalten wieder zurück im Hafen und konnten sich mit einer leckeren Grillwurst stärken. Den ganzen Nachmittag wurden dann alle von Ralf Böttger mit Musik und Tanz sehr gut unterhalten. Natürlich war auch für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen gesorgt.

Vielen Dank an alle Mitglieder und die Helfer und Helferinnen vom DLRG.
Last but not least auch für den Besuch des Bürgermeisters Stephan Zimniok.

A. Hertzsch

 

Die Bilder des Event gibt es hier in unserer Bildergalarie!

Treffen mit den Hortkindern

In diesem Jahr fand das „Treffen mit den Hortkindern“ bei nicht so heißen Temperaturen wie in den letzten Wochen am 10.08.2018 statt. Von den 61 angemeldeten Kindern waren 35 Kinder gekommen, um einen wunderschönen Tag auf unserem Gelände zu verbringen.

 

 

Nach einer kurzen Eröffnungsrede des 2. Vorsitzenden meldeten sich die Kinder der 4. Klasse zu Wort und übergaben dem Verein als Dankeschön ein wunderschönes selbst gebasteltes Geschenk, welches im Clubraum einen Ehrenplatz erhalten wird.

 

 

Beide Spreewaldkähne standen zur Abfahrt bereit und die Kinder wurden in drei Gruppen aufgeteilt. Die ersten beiden Gruppen bestiegen die Spreewaldkähne und genossen die Ausfahrt zur Schleuse nach Pinnow. Hier konnte eine Schleusung live beobachtet werden.

 

 

Die Dritte Gruppe nutzte die Zeit an Land, um entweder die Spiele an Land zu nutzen, Trampoline springen, sich Schminken zu lassen oder Seemannsknoten zu erlernen. Diejenigen Kinder, die fünf verschieden Knoten richtig absolviert hatten, bekamen eine Urkunde und konnten auch das Seil mit nach Hause nehmen um weiter zu üben.

 

Nachdem gemeinsamen Mittagessen fuhr dann die an Land verbliebene Gruppe zur Schleuse Pinnow.

 

Nach der sicheren Heimkehr in den Hafen konnten nochmals Kinder mit den Spreewaldkahn zum gemeinsamen Fotoshooting raus fahren. Eine Erzieherin fuhr auf dem Boot der DLRG Hennigsdorf mit und konnte so die Impressionen des Spreewaldkahns für die interne Chronik durch Fotos und Videos festhalten.

 

 

 

Insgesamt war der Tag eine sehr gelungene Veranstaltung. Der Vorstand dankt allen Helferinnen und Helfern und besonders der DLRG Hennigsdorf für die Unterstützung bei der Ausfahrt mit den Spreewaldkähnen.

 

Es sei an dieser Stelle noch erwähnt, dass sich bei dieser Veranstaltung nicht nur die Mitglieder eingebracht haben, die bereits seit Jahren Mitglied sind, sondern auch die Mitglieder, die in diesem Jahr dem Verein beigetreten sind. Dieses ist eine sehr gute Gelegenheit, den Verein und die Mitglieder kennen zu lernen.

 

 

 

 

 

Tino Hoffmeister

 

Hier geht´s zum Zeitungsartikel der Märkischen Allgemeinen